Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

alles zu Fahrplan, Verspätungen, ...

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon nad » 9. Sep 2009, 10:39

busfan hat geschrieben:Hier mein Vorschlag für eine vernünftige Anpassung der Linien:

Linie 155: Kommt über die Autobahn mit Stops in Saarlouis, Dillingen, Perl Vereinshaus, Besch, Nennig.

Linie 159: Fährt über Land: Losheim, Brotdorf, Merzig, Mettlach, Orscholz, Oberleuken, Sinz (Nennig nur eventuell).

Den Stop in Moutfort würde ich grundsätzlich entfallen lassen und in Sandweiler immer die Umgehung nehmen. Erste Haltestelle in Luxemburg somit Kirchberg.
Die Anzahl der Haltestellen in Orscholz und Mettlach könnte man jeweils um 1 reduzieren was sicherlich zumutbar wäre.
Die Linie 156 würde ich komplett einstellen, da mit dieser Aufteilung nicht mehr benötigt. Anstatt schrottige Zubringerbusse in der Gegend herumzuschicken, würde ich diese sowie die (finanziellen/materiellen) Kapazitäten in den Ausbau der Linie 159 investieren.


Total hiermit einverstanden mit einer kleinen Ausnahme: Wenn in Sandweiler die Baustelle weg ist, wird es zu Normalzeiten (e.g. nicht Sommerferien) auf dem Hinweg schneller sein durch Sandweiler zu fahren, da dann die Busspur kurz hinter dem ersten Kreisverkehr anfängt und bis zum zweiten Kreisverkehr führt, was wenn wieder Stau ist doch kräftig Zeit spart.
nad
[Profil ändern]
 
Beiträge: 11
Registriert: 09.2009
Wohnort: Sinz
Geschlecht: weiblich

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon bayla » 11. Sep 2009, 12:57

Hallo,

zum Vorschlag von busfan vom 3 September habe ich mehrere Gegenargumente:
1. Linie 159 von Losheim über Merzig, Mettlach: Die Fahrzeit verlängert sich damit für die Losheimer Fahrgäste um mindestens 15 Minuten, ohne Berücksichtigung der schwierigen Verkehrssituation aus Richtung Brotdorf nach Merzig zu den Stoßzeiten (da ist nur Stop and Go möglich)
2. Linie 155 Schnellbus nicht mehr in Merzig halten lassen: Viele Busgäste aus Merzig nutzen gerade diese Schnellbusse, damit sie nicht über Land fahren müssen. Auch bei diesen würde sich die Fahrtzeit um mindestens 15 Minuten verlängern.

Meines Erachtens ist die Linie 159 von Losheim über Mettlach, Orscholz, Nennig nach Luxembourg eine optimale Linie und die Fahrzeiten sind für jeden annehmbar. Es gibt inzwischen auch schon viele Fahrgäste, die in Losheim oder Mettlach einsteigen.

Gruß
bayla
bayla
[Profil ändern]
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon Charlize » 11. Sep 2009, 13:44

Hi,

bayla, da gebich Dir vollkommen Recht!
Warum soll der Losheimer Bus bitteschön über Paris nach Luxembourg fahren?
Die Losheimer brauchen eh schon von allen am längsten, kommt es da auf ne 1/4 Stunde auch nicht mehr an, nur damit, die die "nur" ne Stunde Fahrtzeit haben es noch komfortabler haben??
Ich bin jahrelang Richtung Merzig über Brotdorf gefahren, da kann man schon mal von kurz vor Merzig bis hinten zur Stadthalle gut und gerne eine halbe bis 3/4 Stunde brauchen zu den Stoßzeiten. Merzig ist die reinste Katastrophe, was das belangt.
Außerdem ist es in der Tat ein riesiger Umweg von Losheim nach Merzig und dann nach Mettlach über Orscholz und (wie hier vielfach vorgeschlagen) noch über Perl, Remich nach Luxembourg. Da braucht dieser Bus ja mindesten 2,5 Stunden, ich wollte nicht um 3 aufstehen, wenn ich um 8 in der Stadt sein will.
Also diese Route ist völliger Blödsinn, das kann nur jemand vorschlagen, der diese Ecke nicht besonders gut kennt.

@ Anni1984: Stell Dir vor, ich habe kein Auto und arbeite in Luxembourg! Mein Mann und ich haben nur noch ein Auto, weil es den Bus gibt. Dass mein Auto an der Bushaltestelle rumsteht ist unnötig, daher haben wir es verkauft, was sich gut auf die Umwelt und auf unseren Geldbeutel auswirkt.

Allerdings habe ich bis Ende Juni die 118 nach Trier nutzen können, was im Vergleich zu den SaarLuxbussen natürlich ein Traum war, diese Busse fahren ja zu den Stoßzeiten im 10-Minutentakt, wahnsinnigerweise sind die noch immer voll bis fast auf den letzten Platz. Aber das hat dort auch seine Zeit gedauert hab ich mir sagen lassen. Wer weiß vielleicht in 10 Jahren bei uns auch möglich!

Also als Fazit kann ich nur sagen, dass es für mich als 159-Nutzer sehr schön wäre, wenn ich nach Brückenöffnung, 30 Minuten am Tag einsparen könnte, denn 2,5 Stunden reine Fahrt am Tag ist gegen 3 Stunden schon ein Unterschied, auf die WOche hoch gerechnet sind das ganze 2,5 Stunden mehr Zeit, toll!
;-)
Charlize
[Profil ändern]
 
Beiträge: 14
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon eddie irvine » 22. Sep 2009, 08:47

busfan hat geschrieben:Linie 155: Kommt über die Autobahn mit Stops in Saarlouis, Dillingen, Perl Vereinshaus, Besch, Nennig.

Linie 159: Fährt über Land: Losheim, Brotdorf, Merzig, Mettlach, Orscholz, Oberleuken, Sinz (Nennig nur eventuell).

Den Stop in Moutfort würde ich grundsätzlich entfallen lassen und in Sandweiler immer die Umgehung nehmen. Erste Haltestelle in Luxemburg somit Kirchberg.

Die Linie 156 würde ich komplett einstellen, da mit dieser Aufteilung nicht mehr benötigt. Anstatt schrottige Zubringerbusse in der Gegend herumzuschicken, würde ich diese sowie die (finanziellen/materiellen) Kapazitäten in den Ausbau der Linie 159 investieren.


Du willst also die 155 nicht in Merzig halten lassen, obwohl dort mit Abstand die meisten Leute zusteigen?? Tolle Idee...

Der Stop in Moutfort wird sowieso kaum genutzt, warum willst du den wegfallen lassen? Und falls ihn jemand nutzt: Das dauert 30 Sekunden. Ausserdem waere eine Umstiegsmoeglichkeit in Moutfort sinnvoll fuer Leute, die in Contern arbeiten (ich ab naechster Woche...).
Dazu koennte man die 155 und 156 so aufeinander abstimmen, dass man ohne lange Wartezeiten in Moutfort umsteigen kann. Das waere kaum mit Aufwand verbunden (Fahrplan der 156 etwas korrigieren) und wuerde der 155 eine neue potentielle, quantitativ wahrscheinlich nicht unerhebliche Nutzergruppe erschliessen.

Und nochwas: Nicht alle arbeiten auf dem Kirchberg und wohnen in SLS/Dillingen und Umgebung. Aber so kennen wir die Baenker ja: Erst ich, dann die anderen.
eddie irvine
[Profil ändern]
 
Beiträge: 4
Registriert: 05.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon busfan » 4. Okt 2009, 22:46

Zu Eddie Irvine: Ich bin irgendwann (das war noch vor der Brückenschliessung) mit dem frühen Bus von Perl aus über Contern gefahren. Da gab es exakt eine Person, die bei Dupont ausgestiegen ist. Wenn Du jetzt der zweite ist, dann herzlichen Glückwunsch (was ökonomisch und ökologisch wohl nicht der ganz große Kracher ist; Mann, Eddie Irvine: Du würdest Dich besser in Deinen MacLaren setzen...). Das Interesse an diesem Angebot hielt sich demnach noch sehr in Grenzen. Aber das macht ja nix, so sind die Jungs aus der Industrie: Erst ich, dann die anderen (um auf diesen unnötigen rhetorischen Firlefanz zurückzukommen).
Trotzdem will ich nicht so sein: Ich gönne Dir den Stop in Moutfort.

Im übrigen fand ich auch die Argumente für das Belassen der 159 im aktuellen Modus durchaus nachvollziehbar. Was noch fehlt ist insgesamt eine Perspektive für eine Anbindung von Perl.

Ich persönlich warte jetzt erst mal ab, was die Umfrage der RSW zutage fördert. Das ist wahrscheinlich die sinnvollste Möglichkeit, die Linien vernünftig festzulegen und zu vertakten.

Merci an alle für's Mitdiskutieren.

Gruss Busfan
busfan
[Profil ändern]
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon admin » 8. Okt 2009, 14:43

So, die Umfrage-Zettel sind mitterweile alle bei mir eingegangen und befinden sich in der Auswertung. Überrascht bin ich von dem großen Rücklauf (über 190 Zettel) und die vielen interessanten Hinweise unter "Sonstiges".

Inhaltlich: wir sehen bzgl. der Zielorte weiterhin eine große Zahl an Kunden auf dem Kirchberg, an zweiter und dritter Stelle jeweils Innenstadt (Royal) und Kirchberg. Sehr selten sind die Ziele Molkerei und Roosewelt genannt. Allerdings findet man bei den Innenstadtkunden unter "Sonstiges" doch öfter den Hinweis, als Aternativroute über Pulvermuhl zu fahren. Wir werden daher diese Linienführung näher betrachten.

Spannend wird allerdings die Planung der Kapazitäten in den einzelnen Zeitlagen und -achsen. Leider haben wir auf unserem Umfragezettel die Abfrage der Uhrzeiten nicht mit einer deutlichen Priorisierung versehen. Nicht jeder hat (1. 2. 3.) als Priorität verstanden, zu welcher Zeit er am meisten fährt. Hier nähern wir uns mit rechnerischen Mitteln an, um den Einsatz unserer zwei größten Busse sinnvoll zu planen.

Für mich überraschend die Tatsache, dass auf der Achse Saarlouis-Dillingen-Merzig die meisten Kunden ihr Ziel auf dem Kirchberg haben und nur vereinzelt Innenstadt und Kannerklinik. Anders die Achse Losheim-Orscholz-Perl-Nennig mit häufigeren Nennungen der Innenstadt und dort - und nur dort - kommt der Wunsch nach Pulvermuhl.

Klar, alle Autobahnbus-Nutzer wünschen sich den jetzigen Zustand für immer, und nicht wieder über Besch/Nennig. Und: keiner steigt in Merzig Bhf. ein oder aus (?)

Perspektive Perl: klar ist, dass der Zustand der Linienführung durch Perl so nicht bestehen bleiben kann. Eine Variante ist ein ordentliches Angebot an Zubringerfahrten nach Nennig. Aber auch die Integration der Linie 315 mit (vielleicht) Verlängerung in den Perler Ortskern wäre eine Alternative...

Wann öffnet die Brücke wieder?
Entgegen Aussagen hier im Forum werden die Arbeiten erst in KW45 beendet, also ist mit Freigabe der Brücke ab 9.11.2009 zu rechnen (Stand: 29.9. vom LfS). Für uns bedeutet dies, dass wir wohl erst mit dem "alten" Plan ab 9.11. fahren werden und die Neuerungen zum 13.12.2009 bringen.
Saar-Pfalz-Bus
Jens Lieb
Benutzeravatar
admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 107
Registriert: 01.2009
Wohnort: St. Wendel
Geschlecht: männlich

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon busfan » 11. Okt 2009, 22:13

Hallo Herr Joris,

das sind ja interessante Neuigkeiten.

Ich persönlich könnte mit einer Verlängerung der 315 (sprich Abfahrt am Centralhotel Perl) gut leben. Die Frequenzen und die Fahrtzeiten sind in jede Richtung absolut akzeptabel.
Wundert mich sowieso, warum eine Buslinie, die nach offiziellem Fahrplan in Perl endet, es dann nicht den Berg hoch schafft...
Gerade weil es sich um eine Endhaltestelle handelt, wäre somit auch niemand von dem Umweg betroffen, außer diejenigen, die gerne im Ortskern ein/aussteigen möchten.
Dass damit auch die Auslastung der Linie besser würde, kommt noch dazu.

Wenn das möglich wäre: Super Sache!

Danke und Gruß
busfan
busfan
[Profil ändern]
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon admin » 11. Okt 2009, 22:30

Zur 315:
Diese Linie sollte im Frühjahr diesen Jahres von Frankreich über Perl nach Luxemburg gehen. Perl Maimühle ist also nur ein Zwischenhalt. Die Busse wurden von den drei Busunternehmen beschafft und es fehlte eine vorher zugesicherte Zustimmung aus Frankreich. Warum die französichen Behörden hier Probleme machen - wer weiß ...

Also hat der Auftraggeber - die RGTR - mit den drei Busunternehmen vereinbart, trotzdem die Linie beginnen zu lassen, und zwar dann ab Perl Maimühle. Da es immer noch nicht sicher ist, wann und ob überhaupt die französischen Behörden zustimmen, könnte eine "Rückverlängerung" dieser Linie bis in den Ort eine Alternative sein. Aber - wie gesagt - "könnte", wir als Saar-Pfalz-Bus haben nämlich bei der 315 keine Aktien drin, sind aber über unseren langjährigen Partner Müller-Nies immer informiert.
Saar-Pfalz-Bus
Jens Lieb
Benutzeravatar
admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 107
Registriert: 01.2009
Wohnort: St. Wendel
Geschlecht: männlich

Eigentlich gibts doch nix zu meckern

Beitragvon Johannes » 14. Okt 2009, 09:12

Guten Morgen.

Ich habe die fünf Seiten dieser Diskussion etwas intensiver überflogen.

Als Befahrer der Linie 155 ab Merzig Stadthalle fand ich den bisherigen Fahrplan vor der Brückensperrung eigentlich sehr gut.
Besonders die Schnellbusse haben die Linie um einiges interessanter gemacht.
Der kurze Zwischenstop in Besch dauert vielleicht eine Minute. Die verliert man, wenn's dumm läuft, alleine schon in Moutfort mit zwei Ampelstops und einem Halt am Bahnübergang.

Unter Beachtung der Wirtschaftlichkeit ist die bisherige Route die kürzeste von den Kilometern. Auch zeitlich kann man der Strecke nichts nachsagen.
Einzig die Brücke in Nennig wird dann und wann wieder das Nadelöhr. Aber so ist das nunmal in der Rush-hour.
Da könnte die Linie 155 wie bisher z.B. in Mondorf von der Autobahn abfahren. Aber dann wäre die Linie 159 in Nennig wohl überfüllt?!

Bzgl. der Diskussion um Zubringerbusse o.ä.:
Ich wohne in Besseringen (Wink an Herrn Joris) und muß mit meinem PKW bis nach Merzig fahren.
Das sehe ich allerdings nicht als Problem an. Die Gesamtkostenersparnis liegt immernoch um Welten höher als zuvor (und ich bin lange mit dem PKW gefahren), nicht zuletzt die deutlich bessere Umweltbilanz und der deutlich geringere Stressfaktor im Straßenverkehr. Ab in den Bus, Musik auf die Ohren, Augen zu, erholen und "ausgeschlafen" und entspannt statt genervt und gestresst in den Feierabend gleiten.
Die Strecke Besseringen -> Merzig entspricht ungefähr Perl -> Nennig.
Ohne PKW ist das natürlich und verständlich ein Problem. Ansonsten ist das doch keine große Sache die paar Meter zu fahren.

Was die Anbindungen von Lux -> MZG betrifft so bin ich der Ansicht, daß auch diese im bisherigen Fahrplan super abgedeckt werden, morgens aber besonders abends.
Wenn man bedenkt wie die Linien von Lux -> Trier bzw. Lux -> Saarburg getaktet sind wird man das zu schätzen wissen (da fährt zwischen 14:30 Uhr und 16:30 Uhr nämlich gar kein Bus). Bei Kernarbeitszeit bis 15:00 Uhr alles andere als flexibel.
Die Linie 155 15:37 Uhr ab Kirchberg über Orscholz eiert auch nur oberflächlich im Schneckentempo. Effektiv braucht der Bus vielleicht 10 Minuten länger. Und was sind schon 10 Minuten?!


Unterm Strich bleibt für mich festzuhalten (ohne für die Mitfahrer aus anderen Dörfern/Städten sprechen zu können):
* Die Anbindung ab MZG ist super, sowohl von den Zeiten als auch von der Taktung und Gesamtfahrzeit/Geschwindigkeit.
* Die Anbindung ab Lux ist ebenfalls super.
* Wer Bus fährt muß zwangsläufig immer etwas Flexibilität beweisen.
* Busse sind keine Privat-PKWs
* Wir sollten uns glücklich schätzen, daß die RSW zusammen mit Müller-Nies auf unserer Strecke sehr gute Busse einsetzt, technisch wie komfortabel.
* Man kann leider nicht immer jeden zufriedenstellen.

Viele Grüße und eine angenehme Restwoche
Johannes

P.s.: Herr Joris, wird der Bus der Linie 155 SLS -> Lux (Abfahrt MZG 6:31 Uhr) demnächst getauscht? Mit Beginn der kalten Jahreszeit steigen wieder vermehrt PKW-Fahrer auf den Bus um, sodaß der im Moment gerade so ausreichende Zweiachser wohl bald zu klein sein wird.
Johannes
[Profil ändern]
 
Beiträge: 6
Registriert: 10.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Wie geht es nach der Reparatur der Remicher Brücke weiter?

Beitragvon chris » 14. Okt 2009, 14:40

Hallo Admin,

na denn, scheinbar ein Lichblick auch für die "wenigen" Innenstadtfahrgäste die den Wunsch unter "Sonstige" mit Ziel Alte Molkerei genannt haben.
Falls man dies wirklich berücksichtigen sollte kann man fast sicher sein, daß dieses Angebot wie vor der Änderung 01. Mai 2006 auch wieder vermehrt genutzt wird weil es von den Fahrzeiten dann wieder einen Sinn macht gegenüber dem PKW oder schnelleren CFL-Bus ohne Umwege zu fahren.

Autor: admin » 8. Okt 2009, 14:43:
"Inhaltlich: wir sehen bzgl. der Zielorte weiterhin eine große Zahl an Kunden auf dem Kirchberg, an zweiter und dritter Stelle jeweils Innenstadt (Royal) und Kirchberg. Sehr selten sind die Ziele Molkerei und Roosewelt genannt. Allerdings findet man bei den Innenstadtkunden unter "Sonstiges" doch öfter den Hinweis, als Aternativroute über Pulvermuhl zu fahren. Wir werden daher diese Linienführung näher betrachten."

Gruss
Christian
chris
[Profil ändern]
 
Beiträge: 54
Registriert: 02.2009
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Fahrplan"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron