Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

alles zu Fahrplan, Verspätungen, ...

Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon admin » 20. Feb 2009, 16:54

Ab Montag, 23.02.2009, werden die beiden Fahrten der Linie 156 um 17:04 Uhr und 18:04 Uhr ab Nennig Zoll nicht mehr durchgeführt.

Ersatzweise fahren folgende Fahrten der 155 (Schnellbus A8) bei Bedarf durch Perl:
6155-010 16:20 Uhr ab Kannerklinik (Müller-Nies)
6155-014 17:20 Uhr ab Kannerklinik (Müller-Nies)

Wir haben diese Variante mehrfach mit Fahrtest gemessen. Die Fahrzeit verlängert sich inklusive Halt zu Aussteigen nur um ca. 3 Minuten.
Auf folgender Karte sieht man, dass es auch von der Fahrstrecke her kein Umweg ist. Unsere Busse können den steilen Autobahnaufstieg eh nur mit max. 80 km/h bewältigen.

bedarfsfahrt Perl 400.jpg
bedarfsfahrt Perl 400.jpg (59.96 KiB) 2967-mal betrachtet


Es werden ausschließlich folgende Haltestellen angefahren:
- Perl Maimühle und
- Perl Rotes Kreuz, anstelle Perl Central (kein H-Schild, Höhe Fußgängerampel)

Es fallen weg: alle Haltestellen Nennig Ort, Perl Bahnhofstr.
Saar-Pfalz-Bus
Jens Lieb
Benutzeravatar
admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 107
Registriert: 01.2009
Wohnort: St. Wendel
Geschlecht: männlich

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon Anne » 23. Feb 2009, 10:37

Es darf sich ja keiner wundern, wenn diese Busse wenig genutzt wurden.

Bezüglich 17.04 Bus ab Nennig Richtung Perl: es gibt es wohl kaum Leute, die regelmässig um 16.15 die Arbeit liegen lassen können. Dies ist allerdings nötig, wenn die Städter den 16.25 Bus von Lux-Stadt nach Nennig kriegen wollen und die Verbindung nach Perl nutzen möchten.

In der Realität (d.h. in der praktischen, nicht vom Büroalltag fernen Planern erträumten Welt) ist es so, dass die meisten Menschen in der Stadt eher den 16.55 Bus nehmen, der kommt 17.35 am Zoll an. Die Fahrgäste dürfen dementsprechend eine halbe Stunde ungeschützt, ohne Sitzmöglichkeit und in einem ziemlichen Windkanal auf den 156er warten. Ja, dass habe auch ich eine Zeitlang mitgemacht, dann wurde es mir (und den anderen, die da unten standen) zu dumm, vor allem da der Bus auch noch oft verspätet war. Mittlerweile nehmen wir unsere Pkw und stellen die unten am Zoll ab. Es ist ärgerlich, vor allem wenn man im Nenniger Dorfzentrum wohnt und nur wenige Minuten Verbindungsfahrt hat. Nur weil die Bustakte nicht stimmen permanent bis 17.15 im Büro zu bleiben, obwohl ich um 16.30 gehen kann, muss ich mir nicht antun, dafür bekommen ich keinen Cent mehr, allerdings gehen dafür ungefähr 4 Stunden Freizeit wöchentlich drauf.

Es dürfte also keinen wundern, das bei einer solchen realitätsfernen Planung, gerade die Nenniger mit dem Auto zum Zoll fahren, obwohl mehrere Haltestellen im Dorf sind, nur werden diese kaum bzw. schlecht bedient. Das gleiche gilt übrigens morgens, wo das überwältigende Angebot einen Bus um 5h53 und einen um 7h05 bereitstellt.

Wenn Sie möchten, dass mehr Menschen die Busse nutzen, sollten vielleicht mal die Angebote angepasst werden und zwar so, dass sie nutzbar sind. Bei so wenig flexibilität (ein Bus morgens wirklich "brauchbar", ansonsten Peanuts), abends warten oder Ueberstunden schieben, und wenn man den "passenden" Bus in der Stadt nicht bekommt, zu Fuss nach Hause gehen... sollte sich keiner wundern, dass der Parkplatz dicht ist und die Busse leer.

Es wäre schon damit geholfen, wenn der Sarlouis-Bus eine Haltestelle in Nennig ansteuern würde (z.B. Römerplatz), damit gäbe es eine sichere und regelmässige Verbindung, mir ist aber auch klar, dass dies nicht passieren wird.
Anne
[Profil ändern]
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon Lunablu » 23. Feb 2009, 13:01

@ Anne
Es wäre schon damit geholfen, wenn der Sarlouis-Bus eine Haltestelle in Nennig ansteuern würde (z.B. Römerplatz), damit gäbe es eine sichere und regelmässige Verbindung, mir ist aber auch klar, dass dies nicht passieren wird.Anne

Naja, der Saarlouiser Bus ist halt ein "Schnellbus", da versteht es sich eigentlich von selbst, dass nicht Sinn und Zweck der Sache sein kann, damit wieder durch die Dörfer zu gondeln. Wer denkt denn dann an die Merziger, Dillinger und Saarlouiser, die auch irgendwann mal nach Hause wollen?
Hier wäre echt eine vernünftige Zubringerregelung angebracht.

Die Haltestelle in Besch an der Bundesstrasse unten ist ja kein Umweg, von daher ist das ja auch ok so. Ich lege aber keinen Wert auf grosses Schleifengefahre durch die Dörfer.
Lunablu
[Profil ändern]
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon Anne » 23. Feb 2009, 14:42

Deswegen meinte ich, dass dies NICHT passieren wird - mir ist es auch klar, dass es sich dabei um einen Schnellbus handelt. Allerdings sollte man die Menschen in den Dörfern nicht vernachlässigen und vernünftige durchdachte Lösungen anbieten, damit die Busfahrten sogut es geht nicht abschreckend (was sie bei solchen Verbindungsmängeln sind) sondern attraktiv wirken. Damit könnten sich bestimmt auch mehr Fahrgäste locken lassen, das Angebot zu nutzen (es war ja auch auffällig, dass durch mehr Busse am Morgen, entsprechend mehr Mitfahrer kamen oder täusche ich mich). Demnach liebe Planer, denkt bitte mal über die Taktzeiten nach (wobei der im Forum angesprochene Viertelstundentakt von der Stadt nach Nennig sicher Sinn macht, danach gehen ja die Wege auseinander), ermöglicht den Fahrgästen gute Verbindungen zu bekommen und macht Werbung dafür, es kann RSW und Müller nur zugute kommen.
Anne
[Profil ändern]
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon admin » 24. Feb 2009, 08:22

... noch ein Beitrag, der per PN eingetroffen ist:

Guten Abend,
Ich bin doch sehr erstaunt, dass die Linie 156 um 17.04 und 18.04 ab Nennig eingestellt wurde. Die Entscheidung wurde wohl am 20.2. (Fr) getroffen und am 23.2. (Mo) steht man an der Haltestelle und wartet auf den Bus, der nicht kommt. Weder im Bus gab es dazu Informationen, noch konnte der befragte RSW-Busfahrer mir Auskünfte geben (Antwort des Busfahrers: "ich kann den Bus nicht erreichen"). Telefonisch teilte mir das Reisebüro Müller-Nies am Montagabend mit, dass der Bus von der RSW abgeschafft wurde und dass der Bus nach Saarlouis über Perl fährt (dazu Antwort des Busfahrers: "ich kann den Bus nicht erreichen"). Es stellte sich weiterhin am Montag abend heraus, dass auch andere Fahrgäste höchst erstaunt waren, dass der 156er Bus nicht fuhr. Wäre es in Zukunft möglich, die Fahrgäste besser zu informieren mit einigen
Tagen Vorlauf ohne dies über das Wochenende zu entscheiden ?


Ja, das ging viel zu schnell und zu kurzfristig. Wir geloben Besserung. Grund: die nur mäßig bis gar nicht besetzten Busse der 156er Fahrten und die nicht vorhandenen Aussteiger in Nennig im Ort. Darüber hinaus hatten wir ein Kapazitätsproblem, was die Bereitstellung eines Busses in den beiden Zeitlagen 17:04 Uhr und 18.04 Uhr betrifft. Die Entscheidung wurde übrigens gemeinsam unserem Partner Müller-Nies getroffen :-)

Wie es ab Mai im Rahmen der Brückensperrung mit der 156 weitergeht, wissen wir noch nicht genau. Aber es wäre interessant zu erfahren, wie der Bedarf eines Zubringers von Nennig nach Perl ist (und auch die Zeitlagen, danke für den Hinweis an Anne)
Saar-Pfalz-Bus
Jens Lieb
Benutzeravatar
admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 107
Registriert: 01.2009
Wohnort: St. Wendel
Geschlecht: männlich

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon DeProfessor » 25. Feb 2009, 23:09

Lunablu hat geschrieben:@ Anne
Es wäre schon damit geholfen, wenn der Sarlouis-Bus eine Haltestelle in Nennig ansteuern würde (z.B. Römerplatz), damit gäbe es eine sichere und regelmässige Verbindung, mir ist aber auch klar, dass dies nicht passieren wird.Anne

Naja, der Saarlouiser Bus ist halt ein "Schnellbus", da versteht es sich eigentlich von selbst, dass nicht Sinn und Zweck der Sache sein kann, damit wieder durch die Dörfer zu gondeln. Wer denkt denn dann an die Merziger, Dillinger und Saarlouiser, die auch irgendwann mal nach Hause wollen?
Hier wäre echt eine vernünftige Zubringerregelung angebracht.

Die Haltestelle in Besch an der Bundesstrasse unten ist ja kein Umweg, von daher ist das ja auch ok so. Ich lege aber keinen Wert auf grosses Schleifengefahre durch die Dörfer.


Sehr geehrte Forumschreiber,

ich denke ebenfalls, dass die Fahrt durch die Ortsmitte Nennig die Fahrgäste Richtung Merzig-Saarlouis abschrecken würde. Seit einiger Zeit hält der ExpressBus aber am Nenniger Bahnhof. Dies ist eine guter Kompromiss - ähnlich wie neuerlich die Haltestelle in Besch. Von dort aus kann man die Ortsmitte Nennig noch fußläufig und in geschlossener Ortslage erreichen. Die Entfernungen ab Bahnhof Nennig sind zwar nicht ideal aber vergleichbar mit Besch.

Der Halt am Nenniger Zoll ist für Fahrgäste aus dem Nenniger Ortskern ungeeignet, um zu Fuß dorthin zu gelangen. Die Ausleuchtung ist auf dem Weg vom Zoll bis zum Beginn der Bebauung nicht ideal, es gibt extrem viel Verkehr mit entsprechendem Lärm, Wind und Schmutz. Die Sicherheitslage dürfte ebenfalls zweifelhaft sein. Dies gilt ebenso auf dem stockdunklen Zollparkplatz. Dort füht man sich immer sehr unwohl.

Was zur Vervollständigung des Angebotes derzeit noch fehlt ist der Einsatz eines zusätzlichen Express-Busses am Morgen Richtung Luxemburg mit Halt am Nenniger Zoll um 08.10 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen,
Prof.
DeProfessor
[Profil ändern]
 
Beiträge: 8
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon Anne » 26. Feb 2009, 12:05

Ich habe geschrieben, dass das Halten der Schnellbusse nicht geschehen wird, gerade weil es ein Schnellbus ist, demnach die Idee ihn durch's Dorf fahren zu lassen nicht genial ist. Bitte auch so verstehen und einem nicht den Text im Munde verdrehen. Es geht darum, Verbesserungen zu erzielen und nicht Verschlechterungen.

Zum Thema laufen: zwischen Bahnhof und Dorfkern sind es noch gute 20-25 dunkle Minuten Fussweg durch teils unbeleuchtete Gassen, viel Spass! Ich laufe eigentlich gern trotz Gehbehinderung und (starken) Schmerzen, doch wer den Weg probiert hat, weiss wieso das keiner freiwillig macht.

Ich wollte nur verdeutlichen, was uns Mosel-Anwohnern schon lange klar ist, es besteht ein Zubringermangel zwischen Perl und Zoll, der viele Menschen vom Busfahren abhält. Noch kürzlich gehört: "Nein, wenn ich einen Firmenparkplatz habe, fahre ich nicht mit dem Bus, bei den wenigen Verbindungen!". Wer findet logisch, dass morgens nur 2 Busse durch die Dörfer fahren (5.49 und 7.06 im Dorfkern Nennig), wenn es ab Zoll 6.55, 7.10, 7.40, 8.10, 9.15 sind? Die meistens Menschen suchen sich (leider) nicht ihre Arbeitszeiten aus, es klemmt bei allen, die nicht den 7.06er nehmen können, sie müssen dann entsprechend auf andere Mittel, sprich Pkw umsteigen. Das betrifft genauso Anwohner in Perl wie in Besch. Da dürfte sich doch eigentlich keiner wundern, dass die Linie abends leer bleibt, wer ist denn Harry Potter und kommt morgens per Zauberformel zur Haltestelle Zoll? Es ist eine reine Vermutung, doch es scheint als würden flügellose Menschen das Auto bevorzugen, womit sie dann auch wieder in's Dorf zurücktingeln, die wenigstens dürften es einfach stehen lassen und 30 Minuten auf den Bus warten...

Meines Erachtens sollte es schon aus Umweltsgründen möglich sein, meistens auf das Auto zu verzichten. Da ich noch mit der Flügeltransplantation hadere, wage ich mal eine Idee (bin schliesslich kein Planer): lassen wir den Saarlouis Bus einen reellen Schnellbus sein und beenden zu den Stosszeiten morgens und abends die Zwischenstopps bei den Haltestellen zwischen Perl und Zoll. Dafür muss allerdings ein angespasster effektiver Zubringerservice zwischen diesen Orten her. Das muss kein Grosraumbus sein, es gibt schliesslich auch kleinere Busse (die Luxemburger machen das an der Mosel vor). Wenn der Service stimmt, kommen die Gäste! Mit Hilfe des Bürgermeisters, der sich ja schliesslich auch über ein gutes Bus-Angebot freuen dürfte, liesse sich entsprechend die Werbetrommel für diese deutliche Verbesserung rühren und Fahrgäste gewinnen. Für die Moseldörfer ein Plus, für die Fahrgäste sowieso und für die Busbetriebe bei gestiegenen Gästezahlen auch.
Anne
[Profil ändern]
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon Jazz » 2. Mär 2009, 13:01

Na Prima,

jetzt hatte man endlich einen Schnellbus 17:26 Uhr vom Royal. Wobei ich hier schon 20 Min warten muss bis endlich ein Bus fährt. Ich habe um 17 Uhr Feierabend und nicht um 16:50Uhr! Und dann so was...
Es sollte doch ein Schnellnbus und kein Bummelbus über Dörfer mehr sein! Alle die nach Saarlouis und Merzig müssen verlieren jetzt jeden Abend weitere 10-15 Min. Echt super, so langsam muss man sich überlegen, ob man gleich an die Grenze fährt!
Und jeden Abend das "Gleiche" ein Mann steigt Nennig Zoll ein (er kommt noch nicht mal von Luxemburg!!!) und will als Einziger im Bus nach Perl gefahren werden. Leider hat er ja keine andere Möglichkeit mehr! Trotzdem müssen 50 Fahrgäste nach Saarlouis/Merzig wegen 1 Person einen Umweg vom mind. 10 Min in Kauf nehmen. 10 Min jeden Tag/ca. 264 Arbeitstage im Jahr sind 2640 Min macht 44 Stunden. Ist das gerecht?

Hoffentlich ändert sich diese Situation bald wieder!

Gruss
Jazz
Jazz
[Profil ändern]
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.2009
Wohnort: Merzig-Hilbringen
Geschlecht: weiblich

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon Lunablu » 3. Mär 2009, 09:56

Hallo,

also ich sehe das Ganze genau wie Jazz.
Wir haben einen SCHNELLBUS und keinen Bummelbus!
Gerecht kann es ganz sicher nicht sein, dass 25 - 30 Leute mal wieder wegen einem Einzigen über Paris nach Rom fahren müssen.
Hoffentlich wird das ganze schnell wieder rückgängig gemacht..

Mal ehrlich liebe RSW, dass kann jetzt nicht euer Ernst sein.. von wegen Schnellbus!?
Lunablu
[Profil ändern]
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Linie 156: Entfall der Fahrten 17:04 Uhr und 18:04 Uhr

Beitragvon admin » 3. Mär 2009, 10:34

@Lunablu, @Jazz

Danke für die Rückmeldung und Anregungen. Ob der besagte eine Mann nur in Nennig zusteigt, oder ob er ein Umsteiger aus der 156 ist, kann ich nicht sagen, interessiert mich aber...

Den Umweg über Perl mit 10-15 Minuten zu bewerten, kann ich nicht nachvollziehen. Vielmehr sind es reine Fahrzeit maximal 3 Minuten mehr, zzgl. einer kurzen Haltezeit.
Darüber hinaus entfällt doch eine bisherige Wartezeit in Nennig am Zoll durch das Rendezvous-Prinzip von drei Bussen.

Der Zustand wird nicht lange bestehen bleiben. Spätestens mit Sperrung der Remicher Brücke wird hier eine Änderung vollzogen.
Saar-Pfalz-Bus
Jens Lieb
Benutzeravatar
admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 107
Registriert: 01.2009
Wohnort: St. Wendel
Geschlecht: männlich

Nächste

Zurück zu "Fahrplan"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron