Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

alles zu Fahrplan, Verspätungen, ...

Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon Cayola » 10. Feb 2009, 21:20

Heute habe ich ein Plakat im Bus hängen sehen, auf dem angekündigt wurde, auf die Bedürfnisse der Kunden eingegangen zu sein und deshalb zukünftig alle Busse über den Kirchberg fahren zu lassen. Es müsste wohl eher heissen, auf die Bedürfnisse EINIGER Kunden eingegangen zu sein und andere abzuschrecken mit dem Bus zu fahren?!

Ich hoffe ich habe das nur falsch verstanden. Ansonsten sollte der Bus eventuell Saar-Kirchberg Bus heissen und nicht mehr Saar-Lux-Bus.
Ob man es glaubt oder nicht, aber nicht alle arbeiten auf Kirchberg. Und die Busse über Kirchberg fahren zu lassen bedeutet für Menschen, die in der Innenstadt oder Bahnhofsgegend arbeiten (diese dürfen dann wohl fortan 15 Minuten Fussmarsch antreten??) morgens eine viertel Stunde länger im Bus sitzen und abends das ganze nochmal.

An abens kamen wir ja auch jetzt nicht vorbei, dadurch dass der Pulvermühle Bus immer auf den Kirchberg-Bus warten muss. Aber den Fahrgästen das ganze auch noch am Morgen aufzubürden, finde ich eine Zumutung.

Hier mein (subjektiver) Vorschlag:

Morgens alles so lassen wie es ist und abends dann eben über den Kirchberg (denn ich glaube, das war das Hauptproblem, dass zu Stosszeiten nur ein einziger Bus über Kirchberg fährt und logischerweise völlig überfüllt ist) - Aber morgens war das ganze noch immer entzerrt und niemand war ohne Sitzplatz).
Diese Lösung wäre wenigstens ein Kompromiss und keine komplette Benachteiligung derjenigen, die in die Innenstadt / Bahnhofsgegend müssen.

Ansonsten würde auch ich über Alternativen zum Bus nachdenken, denn 3 Std am Tag sind dann doch etwas zu viel!
Cayola
[Profil ändern]
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon bayla » 11. Feb 2009, 12:47

Hallo,

ich arbeite auf dem Kirchberg und war auch erstaunt, als ich gehört habe, dass ab Montag alle Busse über den Kirchberg fahren. Das Trennung der Linien morgens in Pulvermühle und Kirchberg war eigentlich kein Problem, nachdem die grossen Busse auf der frühen Linie eingesetzt wurden. Morgens gab es auch relativ selten Probleme mit Wartezeiten.
Von daher hat mich diese Änderung verwundert, denn diese Trennung gab es ja schon das ganze letzte Jahr.

Das grösste Problem war wirklich, dass abends nur noch ein Bus über den Kirchberg gefahren ist und dieser oft überfüllt war. Auch war es klar, dass abends die Uhrzeiten in Nennig nicht eingehalten werden konnten, so dass ein reibungsloses Umsteigen nicht möglich war.

Ich denke, jetzt freuen sich zwar alle, die über den Kirchberg fahren, dafür werden die Beschwerden derjenigen, die in der Stadt arbeiten, wieder zunehmen. Von daher fände ich die Regelung morgens Trennung der Buslinien und abends alle Busse über den Kirchberg als annehmbaren Kompromiss.

Gruß
bayla
bayla
[Profil ändern]
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon David1976 » 11. Feb 2009, 17:09

Hallo
Ich würde es am besten finden wenn der Bus auf dem Kirchberg startet, durch die Stadt fährt und dann über die Pulvermühle aus der Stadt raus.
Das ist nach der Baustelle der schnellste Weg.
Hier ist ein Artikel der diese Woche im Luxemburger Wort war:

raz) - Eine Busspur im Val de Hamm zwischen Pulvermühle und Irrgarten sowie ein Bypass am dortigen Verteilerkreis Schaffner sollen den Verkehrsfluss an dieser viel befahrenen Straße zwischen der Hauptstadt und Sandweiler bzw. dem Flughafen verbessern. Beide Maßnahmen würden parallel umgesetzt, so Bautenminister Claude Wiseler in seiner Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der Abgeordneten Henri Kox und Felix Braz. „Das Projekt schreitet sehr gut voran und kann rasch umgesetzt werden, sobald die erforderlichen Genehmigungen verfügbar sind“, so Claude Wiseler.

Busse stehen im Stau

Die beiden Volksvertreter hatten darauf aufmerksam gemacht, dass die Busse Richtung Osten jeden Abend zehn bis 20 Minuten verlieren, weil die Baustelle im Val de Hamm seit zwei Jahren für Staus sorge. Weil täglich viele Verkehrsteilnehmer davon betroffen seien, müsse die Möglichkeit untersucht werden, eine kurzfristige Lösung zu finden. Die beiden Abgeordneten schlugen vor, eine der beiden Spuren, die zwischen dem Irrgarten und der Abbiegung nach Cents Richtung Stadt führen, zur Busspur umzugestalten.

Der Bautenminister weist darauf hin, dass die Bauarbeiten nicht wegen der Busspur, sondern wegen Infrastrukturarbeiten von der Stadt Luxemburg durchgeführt werden. Was das angesprochene Projekt betrifft, bestehe die Priorität darin, den Bussen zu ermöglichen, den Stau Richtung Verteilerkreis zu überholen. Deshalb werde eine Busspur angelegt. Dann müsse es den Bussen ermöglicht werden, so reibungslos wie möglich durch den Verteilerkreis zu fahren. Deshalb werde ein Bypass angelegt, der es den Bussen und dem Individualverkehr erlauben werde, nach rechts abzubiegen
David1976
[Profil ändern]
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon PDiehl » 11. Feb 2009, 20:14

Hallo,

den Meinungen kann ich mich nur anschliessen. Kaum konnte man sich über die neuen Buslinien über die Pulvermühle freuen, schon werden die wieder eingestellt. Grad als würden alle nur auf dem Kirchberg arbeiten und niemand in der Stadt.

Für mich macht das morgens locker ne halbe Stunde aus die ich später auf die Arbeit komme. Und das nennen die dann kundenfreundlich. Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

Gruss

PDiehl
PDiehl
[Profil ändern]
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon Anni1984 » 11. Feb 2009, 20:36

Jetzt mal ehrlich Leute. Diejenigen, die an der Pulvermühle bisher morgens aus- bzw abends eingestiegen sind. Findet ihr es gerecht, wenn der eine Bus über den Kirchberg mit teilweise 60 (!) Leuten abends aus der Stadt rausfährt und der andere Bus mit sage und schreib max. 20 Leuten?!? Also ich inde das muss wirklich nicht sein. Wenn man nicht nur unbedingt an sich selber denkt, sondern auch mal daran, was für die Mehrheit sinnvoll ist, dann würde es die ganzen neuen Diskussionen über den Wegfall der Pulvermühle-Busse nicht in dem Maße geben, wie es derzeit der Fall ist. Und das Beste für Mehrheit ist wohl, wenn wirklich wieder alle Busse über den Kirchberg aus der Stadt fahren.
Ich muss euch allerdings auch dabei zustimmen, dass man morgens bei der Hinfahrt den einen Bus bei der ersten Tour über die Pulvermühle hätte lassen können. Wir sind jetzt ein Jahr so gefahren und es gab eigentlich so gut wie nie Schwierigkeiten.

Einer von euch hat hier im Forum den Vorschlag gemacht, dass ja ein paar Busse vom Kirchberg starten und über die Pulvermühle aus der Stadt rausfahren könnten. Und welche Strecke fährt eurer Meinung nach die Linie 159 derzeit?!?! Das ist doch genau deren Route. Und sieht es da mit der Besetzung aus? Jeder der da mal mitgefahren ist kennt die Antwort auf die Frage.

Also ich bin dafür, dass wir jetzt mal abwarten, was die nächste Woche bringt. Und dann können wir ja immer noch weitersehen... Schade nur, dass man keinen Plan erstellen kann, bei dem beide Seiten (Die Kirchberge genauso wie die Pulvermühler) zufrieden sind. Vielleicht schaffen wir das ja irgendwann. Nur solange müssen wohl die ein oder anderen hier ein paar Kompromisse eingehen. Und wenn ich eine davon bin, dann ist es halt so. Ich bin selber die ersten 1 1/2 Jahre vom Royal noch jeweils 15 min morgens wie abends zu Fuß von der Haltestelle zur Arbeit gegangen. Ich weiß wie das ist. Und mich hat es nicht gestört. Ausser es hat in Strömen geregnet. Ausserdem hat jeder seine blauen Tickets. Und die haben wir ja extra für den Fall, dass unser Büro NICHT direkt neben einer Haltestelle der SaarLux liegt.
Anni1984
[Profil ändern]
 
Beiträge: 39
Registriert: 02.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon David1976 » 12. Feb 2009, 11:50

Ich habe dem Joris und Schnur gestern Mal ein Mail gemacht und mich bedankt.
Eigentlich müssten wir froh sein. Bis jetzt mussten wir immer zwischen 15 und 20 Minuten auf den 155er Bus warten (Kirchbergerbus)
Jetzt fällen die Wartezeiten weg und wir sind 15 Minuten länger unterwegs. Ist doch eigentlich eine gute Sache, da man jetzt für denselben Preis mehr Bus fahren können......
Riesen Fortschritt !!
David1976
[Profil ändern]
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon Torsten » 12. Feb 2009, 20:33

David1976 hat geschrieben:Hallo
Ich würde es am besten finden wenn der Bus auf dem Kirchberg startet, durch die Stadt fährt und dann über die Pulvermühle aus der Stadt raus.
Das ist nach der Baustelle der schnellste Weg.



Diese Regelung würde aber zur Folge haben, dass die Fahrgäste welche an der Kannerklinik einsteigen keine Busverbindung mehr hätten. Sie müßten dann auf die Stadtbusse der Linie 22 zurückgreifen. Das würde auch wieder zur Verärgerung der Kundschaft führen.
Torsten
[Profil ändern]
 
Beiträge: 4
Registriert: 02.2009
Wohnort: Merzig
Geschlecht: männlich

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon DeBangert » 13. Feb 2009, 20:48

Das Geheule hat man bald satt. Als ob der Bus die nächsten 100 Jahre noch über die Pulvermühle fahren müsste.

Können denn Saarländer nur mit dem SaarLuxBus fahren?? Die 160 und 150 Busse fahren doch auch über Pulvermühle. In Sandweiler oder Moutfort gibt's die Umsteigemöglichkeit in den SaarLuxBus.

Für den harten Kern am Gare gibt's den Zug bis Ötringen. Dann müsste der SaarLuxBus eben über Ötringen statt Moutfort fahren. Ist ab Nennig ungefähr gleichschnell. Zug braucht 13 Minuten. Der 150 braucht 20 Minuten bis Ötringen. Wäre sogar noch schneller also wieder mal ne Extrawurst für die Pulvermühler.
DeBangert
[Profil ändern]
 
Beiträge: 3
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon conny1968 » 13. Feb 2009, 22:08

** Oetrange - Gare **

Absolut super Idee den Bus über ** Oetrange - gare *** fahren zu lassen, bequemer und staufreier als mit dem Zug geht es doch gar nicht bis in die Stadt!!!! Die Linie über Pulvermühle würde dann auch meinetwegen wegfallen können!

Oder??
conny1968
[Profil ändern]
 
Beiträge: 1
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Fortan keine Pulvermühle Busse mehr?

Beitragvon PDiehl » 14. Feb 2009, 22:31

Hallo,

noch ein Vorschlag: Wenn schon alle Busse ueber den Kirchberg fahren muessen oder sollten oder es sinnvoll erscheint, warum muessen dann auch alle Busse zur Kannerklinik fahren. In der Regel sitzen ab Royal nur noch relativ wenig Leute im Bus.

Denjenigen die in der Naehe des Bahnhofs arbeiten und bisher mit dem Pulvermuehle Bus gefahren sind, waere schon viel geholfen wenn einer der beiden Busse nach Royal in Richtung Bahnhof fahren wuerde. Damit waere zumindest eine Abmilderung der ganzen Sache gegeben.

Es ist zwar schoen wenn hier im Forum gesagt wird, dass wir die blauen Fahrkarten haben, und dass einige gerne zu Fuss durch die Stadt pilgern, aber es macht immerhin mindestens eine halbe Stunde aus die ich frueher oder spaeter im Buero bin. Ich nutze die Zeit lieber zum arbeiten, als zum Spazierengehen durch Luxembourg, das kann ich auch in der Mittagspause machen wenn mir danach ist.

Vielleicht ist das ja ein Vorschlag z\ur Guete und ein Bus faehrt in Zukunft in Richtung Bahnhof.

Gruss

PDiehl
PDiehl
[Profil ändern]
 
Beiträge: 5
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu "Fahrplan"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron