Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Infos zu kurzfristigen Maßnahmen, Umleitungen, ..., sowie SPERRUNG BRÜCKE REMICH

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon admin » 22. Apr 2009, 16:39

Die Entscheidungen bezüglich P&R-Parkplatz in Perl sind gefallen.
Der Sonderfahrplan während der Brückensperrung ist fertig, vorbehaltlich der Zustimmung der Genehmigungsbehörden.

Alle Änderungen und Antworten auf Fragen, die unsere Kunden in vielen Mails – vielen Dank dafür! – gestellt haben, sind hier zusammengefasst:
Info Brückensperrung.pdf
(62.78 KiB) 82-mal heruntergeladen

Die endgütigen Fahrplantabellen mit Fahrplanstand ab 11. Mai (mit Sperrung Pellinger Tunnel) ebenfalls zum downloaden:
155-156-159_End.pdf
(118.53 KiB) 54-mal heruntergeladen

Zur besseren Übersicht hier eine Übersichtskarte der geänderten Streckenführung im Moseltal als pdf-Download:
bild übersichtskarte.jpg
bild übersichtskarte.jpg (77.03 KiB) 2882-mal betrachtet

karte umleitung.pdf
(5.05 MiB) 166-mal heruntergeladen
Dateianhänge
155-156-159_2.pdf
(1.5 MiB) 84-mal heruntergeladen
Saar-Pfalz-Bus
Jens Lieb
Benutzeravatar
admin
Forum Admin
[Profil ändern]
 
Beiträge: 107
Registriert: 01.2009
Wohnort: St. Wendel
Geschlecht: männlich

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon busfan » 22. Apr 2009, 22:01

Hallo admin,

zunächst einmal ein Lob für die gefundene Lösung und den Versuch, den Kundenwünschen gerecht zu werden. Ein wenig Motivation muss auch einmal erlaubt sein.

Ich selbst wohne in Perl und finde die Haltestellen dort Weltklasse. Klar ist, das nach Beendigung der Baustellenproblematik die Linien vermutlich wieder über den "Hauptknotenpunkt" Nennig geführt werden. Vielleicht lässt sich aber auch perspektivisch etwas anpassen, um dauerhaft Perl besser zu versorgen, denn was bringt Nennig an Vorteilen? Ist mir sowieso unverständlich, wieso man dies als Hauptachse ansieht und über Sinz gurkt, wobei Perl als eigentlicher Hauptort ein gewisses Schattendasein in der Struktur fristet.

Hierzu habe ich folgende Argumente, die ich gerne diskutieren möchte:

a. Perl verfügt über 2 Anschlüsse an die Autobahn und ist ebenfalls von den anderen Linien, die aktuell über Nennig geführt werden, leicht erreichbar. Ein "Abstecher" über Perl wäre sicherlich auch mit vertretbaren Fahrtzeiten abbildbar, man könnte dann ggf. Besch und Nennig mit abräumen. Fahrtgäste aus Perl müssten nicht bis nach Nennig mit dem KFZ anreisen und dort Parkplätze blockieren, um von einer besseren Taktung zu profitieren. Alternativ wäre denkbar, auf Nennig komplett zu verzichten, wenn sich die Ersatz-Fahrtroute über Ellange bewähren sollte.

b. Perl verfügt über gute Parkkapazitäten. Der Parkplatz am Vereinhaus steht faktisch an Wochentagen den ganzen Tag komplett leer und ist sicherlich angenehmer, als der im Winter unbeleuchtete Parkplatz in Nennig, wo es nicht einmal einen Zebrastreifen gibt.

c. An der Autobahnabfahrt Perl-Borg gibt es ebenfalls einen Park-and-Ride Parkplatz, der gleich mit bedient werden könnte und weiteren Stauraum bietet. Für die Fahrgäste die aus dem saarl. Hinterland per KFZ anreisen, wäre Perl gegenüber Nennig kein Nachteil; der P&R an der Abfahrt sogar eine weitere Einsparung an KFZ Kilometern.

d. Gegenüber dem Vereingshausparkplatz gibt es noch den Perler Sportplatz. Seit langem schon ranken sich Gerüchte, dass das Gelände verkauft werden solle und ein neuer Sportplatz entstehen soll beim Schengen Lyzeum. Es würde der Gemeinde gut anstehen, hier eine Infrastruktur für den öffentl. Nahverkehr in Nähe des Ortskerns aufzubauen und gleichzeitig vernünftige Parkkapazitäten zu schaffen anstatt (vermutlich mal wieder) zu versuchen, das ganze als Bauplätze zu verhökern. Vielleicht steht der Bürgermeister einem solchen Vorschlag offen gegenüber, denn nicht nur die Saarburgerstrasse ist zugeparkt, sondern der ganze Ortskern auch. Die Bushaltestellen im Ortskern sowie vor der Grundschule helfen niemandem weiter, da schlecht anzufahren und keine Parkmöglichkeiten.

e. Der P&R an der Autobahnabfahrt liegt ja mitten in der Pampa, was den Vorteil hat, dass auch hier erweitert werden könnte. Es würde schon ausreichen, das dahinter liegende Gelände, was derzeit von der Strassenwacht genutzt wird, als Parkplatz zur Verfügung zu habe. Das Lagerhaus für das Salz der Strassenverwaltung könnte man sicher auch woanders hinstellen, ohne dass jemand damit Schmerzen hat.

f. Hat jetzt mal nix mit RSW zu tun, aber es gibt jetzt die neue Buslinie der RGTR (315) die die Bushaltestelle an Perl Maimühle anführt. Glückwunsch: Keine Parkplätze, kein Unterstand. Die Leute parken jetzt in landwirtschaftl. Wegen oder auf den Parkplätzen der Einkaufszentren. Würde auch hier mehr Sinn machen, einen zentralen Punkt in Perl anzufahren.

Mir ist klar, dass nicht alles sofort umsetzbar sein wird. Aber weshalb sollte es schaden, die Zeit der Brückensperrung für Gespräche mit Bürgermeister bzw. Landesamt für Strassenwesen zu führen, um dies zu prüfen?

Ich freue mich auf Ihre Antwort.

Schönen Abend

busfan
busfan
[Profil ändern]
 
Beiträge: 7
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Anne » 23. Apr 2009, 10:07

Wunderbar, dankeschön. Eigentlich hätte sich nach den zahlreichen Mitteilungen ja vielleicht mal einer Gedanken über die Abfahrtzeiten in der Stadt machen müssen, schliesslich ist RSW ja ein Busunternehmen und für mich bedeutet dies, dass es darum geht, das die Fahrgäste das Auto zu Hause stehen lassen und nicht rückwärts umsteigen, sprich zurück zum eigenen PKW.

Für die nicht wenigen Leute, die aus der Nenniger Gegend kommen, bedeutet die "durchdachte" Verbindung eine nutzbare Abfahrtzeit kurz vor halb sieben, was in Ordnung ist. Bezüglich der Rückfahrten mache ich mir jedoch Sorgen über kognitive Fähigkeiten der Fahrplan-Entwickler (sorry, jedoch sollte man auch mal Klartext reden). Es gibt, wie hier bereits mehrfach mitgeteilt wurde, wohl kaum Menschen, die den Arbeitsplatz um 16 Uhr verlassen können. Zur Information, wir arbeiten in Luxemburg und nicht in Deutschland, die Mittagspausen betragen ca. 1 Stunde und normalerweise ist frühestens ab 16.30 schluss. Dies passt auch rein rechnerisch zu Personen, welche zwischen 7.35 und 8 die Arbeit aufnehmen (wenn ich Mathe-Niete das ausrechnen kann, ist wirklich jeder dazu fähig). Damit sind die Fahrgäste frühestens um 16.40 oder 45 bei der Bushaltestelle, jedoch keinesfalls um 16.26. Genau aus diesem Grund wurden bereits die weiterführenden Busse vom Zoll nach Perl (Linie 156) gestrichen, denn um diese um 17.04 zu bekommen, musste man erst einmal den Bus um 16.26 in Luxemburg Stadt kriegen und das war nicht drin, demnach war bei Nummer 156 chronische Fahrgastebbe.

Wenn ich mir den Fahrplan für die Linie 156 ansehe, rechne ich mir das so durch: derjenige Fahrgast, welcher morgens um kurz vor halb sieben im Bus sitzt und um ca. halb acht in Luxemburg ankommt, arbeitet seine 8 Stunden und macht eine knappe Stunde Pause. Den Bus um 16.26 sieht er fröhlich winkend vorbeifahren, vom Bürofenster aus versteht sich, da er nur um 16.30 gehen kann. Dadurch ergibt sich, dass dieser nach einem langen Tag erschöpfte Bürger, falls er ohne Auto nach Hause zurück möchte, grosszügig von RSW eingeladen wird, die nächste Verbindung eine Stunde später zu nutzen, macht ja schliesslich nichts, ist nur die ohnehin knappe Freizeit des Fahrgastes die draufgeht.

Wir sind ja nicht darauf erpicht, viertelstündlich vor der Tür abgeholt und entsprechend wieder zurückgebracht zu werden, aber ein wenig gesunder Menschenverstand versteht sich von selbst und wenn schon 2 (!) Busse um 16.26 am Royal wegfahren (die 155 und 159), könnte man wenigtens soweit denken, die einzige direkte Verbindung zu Nennig so zu gestalten, dass sie auch überhaupt nutzbar ist. So werden die Menschen ja quasi gezwungen, diese Verbindung zu meiden, es sei denn, sie haben kostbare Zeit zu verschenken. Bleiben zwei Möglichkeiten: zurück zum Auto oder Umstieg auf die Luxemburger Busse. Besser kann man sich Fahrgäste nicht vergraulen. Wie war das nochmal mit eurer Werbung ? Wir haben auf Sie gehört... Hohn könnte nicht besser klingen.
Anne
[Profil ändern]
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Bus155 » 23. Apr 2009, 11:09

Hallo Anne
vielen dank für diesen Beitrag! ich hab mich gestern abend auf der Heimfahrt auch ehrlich gefragt wer sich diese Bus zeiten ausdenkt??? ist doch klar dass dann Busse über die Pulvermühle gestrichen werden weil ja angeblich nie jemand mitfährt! ich frage mich ob es nicht möglich wäre die Buszeiten einfach um 10 minuten nach hinten zu schieben? Dann wäre doch allen geholfen oder sehe ich das falsch? noch besser wäre natürlich ein Zusatzbus ab 17Uhr, so 17:10 vielleicht, da nun mal nicht jeder am Kirchberg arbeitet ( alte Diskussion ich weiss!!)
ich würde sehr gerne den Bus weiter nutzen, da er eine gute Alternative zum Auto ist, aber bei den Fahrplänen wird es einem ja eher noch madig gemacht mit dem Bus zu fahren.....
vielleicht äussern sich ja mal noch mehr Leute zu den Abfahrtszeiten und wir schaffen es die Busunternehmen zu überzeugen dass eine Überdenkung der Abfahrtszeiten auch in ihrem Sinne ist, da ein leerer Bus ja auch wenig Sinn machen sollte..............
Bus155
[Profil ändern]
 
Beiträge: 6
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Jazz » 23. Apr 2009, 11:44

Hallo,

für den Bus um 17:10 Uhr ab Royal 4 wäre ich auch. Ich habe um 17 Uhr Feierabend und nicht um 16:50 Uhr. Es gibt nicht nur Menschen, die auf dem Kirchberg arbeiten! So muss ich halt 20 Min warten, die ich eigentlich früher zu Hause sein könnte!

Gruss
Jazz
Jazz
[Profil ändern]
 
Beiträge: 17
Registriert: 02.2009
Wohnort: Merzig-Hilbringen
Geschlecht: weiblich

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Relax » 23. Apr 2009, 12:41

Hallo

Aus den selben Gründen wie Jazz, bin ich auch für einen Bus um 17.10 Uhr!!!


Ebenso versteh ich den Sinn des 16.26 Bus über Pulvermühle nicht so ganz?!?
Fährt da überhaupt jemand mit???? (jaaaa altes Thema)

Man kanns ja eh nie jedem Recht machen....... :roll:
Relax
[Profil ändern]
 
Beiträge: 1
Registriert: 04.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Anne » 23. Apr 2009, 12:47

Die Planung hörte sich eigentlich schon vorher wie ein schlechter Witz an. Umweltfreundlich denkende werden nicht nur gezwungen, längere (Um-) Wege über den Kirchberg in Kauf zu nehmen, sie dürfen auch noch aufgrund der Planung, die direkt auf besagten Kirchberg ausgerichtet ist (und zwar auf die letzte Haltestelle dort) Ausfallzeiten lächelnd akzeptieren. Eigentlich dachte ich, dass die Strassen und die Umwelt entlastet werden sollten und nicht umgekehrt die Leute vom busfahren abgehalten.

Wenn ich von der Leistung der Planer ausgehe, arbeiten laut RSW nur wenige Menschen in Luxemburg Stadt, die grosse Mehrheit dagegen am Kirchberg und zwar genau in den Gebäuden Auchan und Umgebung. Jenseits der Brücke, Richtung Bahnhof, sind nur schwindend geringe Büromengen zu verbuchen (ist ja bekannt, das die Menschenleer ist) und die Paar, die sich im City-Zentrum herumtummeln, verlassen das Büro um 16:10, 16:40, 17:10 usw. Nennig ist ein von Pkw-fahrenden Rentnern bevölkertes Dorf, das kaum bedient werden braucht, denn so geschmacklos nahe an der Grenze wohnt wohl keiner, der in Luxemburg arbeitet.

Es soll sich jeder dabei denken, was er will, doch meiner Erfahrung als langzeit-Fahrgast entspricht dieses ganz und gar nicht und die zahlreichen sauren Kommentare der Mitfahrer an den Haltestellen spricht auch für deren Desillusionen. Schade nur, dass sie sich nicht auch zu Wort melden, letztendlich habe ich das Gefühl, dass es immer die gleichen sind, die sich wagen, etwas zu sagen, obwohl ich aus vielen Gesprächen weiss, dass die Situation sehr vielen stinkt.

Ich musste gerade mit meinem Chef aushandeln, dass ich eine halbe Stunde früher gehen darf (er war begeistert! knirsch), was mir dann garantiert auch die dunklen Blicke meiner Kollegen sichert. Es ist ja so toll, wenn Frau sich aus Gründen unsinniger Fahrpläne in ihrem Unternehmen so beliebt macht, vielen herzlichen Dank, wirklich.
Anne
[Profil ändern]
 
Beiträge: 36
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Nachtfalke » 23. Apr 2009, 12:51

Hallo Admin,

ich finde den neuen Fahrplan super! :D

Vorallem bleibt der Schnellbus ein Schnellbus und fährt nicht mehr über Perl!
Und die Perler haben auch Ihre Haltestellen!
TOP!

Gruß
Nachtfalke
[Profil ändern]
 
Beiträge: 23
Registriert: 03.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon Lunablu » 23. Apr 2009, 13:07

Hallo Admin,

ich schliesse mich Nachtfalke an und Bus155 an. :lol:
Die 155 ist ein Autobahnbus..naja, wenn man uns den Tunnel sperrt, ist das halt derzeit nicht zu ändern. Vielleicht ist es ja sinnvoll, mal abzuwarten wie sich die Route in der Praxis bewährt und bessert nach Brückensanierung wieder am Fahrplan nach. Irgendwann ist der Tunnel wieder offen und ich denke mal, dass wir ohne dieses leidige Gekutsche über Nennig und Remich sogar etwas schneller sein könnten als "sogenannter Schnellbus."
Denn Orscholz samt Anbindung über etliche Dörfer und Zustieg in Nennig interessiert die Schnellbusfahrer eigentlich nicht. Ich denke jetzt auch einmal an den nervigen Rückstau an der Ampel in Remich den Berg hoch, der sich wenn die Fahrer wissen wo sie herfahren müssen, dann ja von selbst erledigt hat, wenn man Remich umgehen kann.
Also mal abwarten und schauen was kommt...
Lunablu
[Profil ändern]
 
Beiträge: 15
Registriert: 02.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Brücke Remich - Sperrung ab Mai

Beitragvon melli1504 » 23. Apr 2009, 13:22

Ich schliesse mich dann auch mal wieder der Diskussion an und stimme Jazz zu, dass ein Bus um 17.10h absolut super wäre. Die meisten, die mit dem Bus um 17.26 fahren stehen meistens noch mind 10-15 Min an der Bushaltestelle und warten..... Es ist einfach super ärgerlich, wenn man eigentlich schon um 17h Feierabend hat und muss dann ne knappe halbe Stunde auf den Bus warten....So wären wir wesentlich früher zu Hause.(Für mich sind 20 min. ziemlich viel Zeit! :cry: )
Ich hoffe da ändert sich bald was dran.... :roll:
melli1504
[Profil ändern]
 
Beiträge: 26
Registriert: 03.2009
Wohnort: Berviller
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Baustellen"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron